Campingplatz Kamp Fiesa (Autocamp)

Abfahrt Steiermark mit einem einzigen Ziel – Süden – Meer! Ab dem Grenzübergang Spielfeld galt nur mehr eine Regel. Links / Rechts / gerade aus… Jede Kreuzung oder Abzweigung kam die Frage: „Links, Rechts, gerade aus?“ So ging es über Triest nach Muggia, Koper, Izola und dann eine ganz unscheinbare Kreuzung nach Fiesa. Links, Rechts, gerade aus? Ja, rechts runter… Ok… Die Reise ging ziemlich genau jeder möglichen Straßen dem Meer entlang. Auf einmal war die Entscheindung klar – rechts runter. Mit runter – also Bergab – war genau das gemeint… Eine ziemlich interessante Strasse führte hinab und endete auf einmal mit einem wunderschönen Blick auf einen kleinen Teich und aufs Meer.

Weltklasse! Hier bleibt das Auto stehen. Der Fußweg von hier oder vom Parkhaus von Piran ins „Zentrum“ ist nicht mehr viel Unterschied. Naja, doch, hier kann man gratis oder zu sehr gutem Preis uns mega Aussicht parken. 😉

Hotel Fiesa

Obwohl die Matratze und der Schlafsack im Auto lagen – mehr war nicht Eingepackt, war doch kurz die Überlegung, nicht doch im Hotel zu schlafen. Im Hotel Fiesa wurde nachgefragt, doch leider waren schon alle Zimmer ausgebucht. Das Personal am Empfang – und auch um ca. 3 Uhr morgens (das ist eine andere Geschichte 😉 ) – sehr freundlich. Sogar als wir am Steg noch eine Flasche Sekt nahmen, war alles ok für sie. Freundlich, aber bestimmt und sehr zuvorkommend. Ich komme hier sicher noch auf einen Besuch vorbei. Der Sonnenuntergang liegt hier direkt vor der Balkontür. 😉

„Das Hotel Fiesa liegt an der malerischen Küste in der Bucht von Fiesa im Stadtbereich von Piran. Die wunderbare Natur vermittelt einem ein heimatliches Gefühl der Ruhe und Gelassenheit. Für weitere Informationen und Fragen kontaktieren sie uns per E-Mail oder Telefon. Wir sind ein Familienbetrieb mit einer langjährigen Tradition. Unser Team ist bemüht Ihnen ein familiäres Ambiente zu bieten. Wir legen viel Wert auf das Wohlbefinden unserer Gäste. Wir sind stolz auf unser Restaurant mit Meerblick und Sportaktivitäten. Kinder und Haustiere sind herzlich Willkommen.“ [Quelle: Hotel Fiesa]
www.facebook.com/hotelfiesa
www.hotelfiesa.com

Campingplatz Kamp Fiesa (Autocamp)
Campingplatz Kamp Fiesa (Autocamp)

Campingplatz Kamp Fiesa (Autocamp)

Für mich war jetzt klar! Das Auto bleibt stehen! Ab jetzt geht es zu Fuß weiter… Bitte Leute, lasst euch nicht von Google Maps und Co abschrecken. Zwischen Fiesa über Piran nach Portoroz ist es ein Spaziergang – das sieht nur auf den Landkarten weit aus…

Jetzt zur Geschichte: Typische österreichische Mentalität. „Was kostet es, das Auto hier stehen zu lassen und auch darin zu schlafen?“. „Ok!“. Die einzige Antwort war „First! Slow Down!“ In diesem Moment hat es mich innerlich zusammengezogen. Kurzer Blick auf den Beifahrersitz und es war klar! Wir sind mit dem Kopf komplett falsch! Die Dame lächelte und nur an uns meinte „Dieses kleine Auto – Ihr wollt hier drin schlafen?! JA! Ganz klar!
„Aber, das ist kein Wohnmobil?!“ Die Dame war genial. Wir machten ihr dann doch klar, dass das für uns ok ist und wir einfach nur legal das Auto abstellen wollen und auch darin schlafen. Für sie war das ok und wir bekamen ein Abstellplatz für die Nacht und den Schlüssel für die Sanitärräume. Da es ja kein Wohnmobil oder Wohnwagen war, bekamen wir – mit einem lächeln – einen Spezialpreis. Der Platz war genial! Der Platz war ca. 50 Meter weg vom Meer! Danke! Und noch ein mega Danke an das Kennenlernen der Mentalität!
Sei gestresst, dann gibt’s Stress! Sei entspannt, dann wirst du entspannt!
Die Dame an der Rezeption war Weltklasse!

Campingplatz Kamp Fiesa (Autocamp)
Campingplatz Kamp Fiesa (Autocamp)

Hotel Barbara

Das Hotel Barbara konnte ich bis jetzt noch nicht besuchen. Warum? Weil ich es von außen komplett unterschätzt habe. Das Hotel gehört, wie das Hotel Piran, zur Gruppe Eurotas Hoteli. Von Außen und laut Beschreibung total einladend. Ein Besuch folgt sicher.
https://hotel-barbara.si/de/

Parken

Insider Tipp: Hier gibt es unzählige kostenfreie Parkplätze. Keine Ahnung wie die Gesetze hier genau sind, bis jetzt hat sich zumindest noch keiner beschwert. Hier kann man auch über Nacht stehen bleiben. Das letzte Mal, Februar 2019, habe ich das Auto hier auf den gekennzeichneten Parkplätzen geparkt und hab direkt in Piran geschlafen. Am nächsten Tag war das Auto noch da und bis jetzt habe ich noch keine Strafzettel bekommen… Halte mich am Laufenden, wenn du etwas anderes erfahren hast…

Rucksackgeschichten: Aufbruch in ein gelungenes Leben mit leichtem Gepäck – inklusive Anleitung zum Selbstcoaching

An dieser Stelle geht ein Dankeschön an Ingeborg Berta Hofbauer. Ich durfte diese Frau vor einigen Jahren kennenlernen und fange erst jetzt an, sie zu verstehen. Dein Buch kommt das nächste Mal mit! Danke! Ja Ingeborg, ich hab das Buch noch… 😉

Rucksackgeschichten: Aufbruch in ein gelungenes Leben mit leichtem Gepäck - inklusive Anleitung zum Selbstcoaching
Rucksackgeschichten: Aufbruch in ein gelungenes Leben mit leichtem Gepäck – inklusive Anleitung zum Selbstcoaching

„Ein Selbstcoachingbuch für ein gelungenes Leben mit leichterem Gepäck. Es geht um den Lebensrucksack, der ausgepackt wird und wieder neu gepackt.“

Ingeborg Berta Hofbauer ist geboren und aufgewachsen in der Oststeiermark, wo sie heute noch ihren Lebensmittelpunkt hat. Die ursprüngliche Landschaft, Sagen und Mythen prägen diesen Abschnitt Österreichs, in dem auch der große Dichter Peter Rosegger seine Wurzeln hatte. Als leidenschaftliche Weitwanderin und Pilgerin verknüpft Hofbauer ihre Abenteuer – allein unterwegs auf europäischen Pilgerwegen – mit den Erfahrungen als Coach, Beraterin und Wirtschaftstrainerin. Ihr Bücher sind ein Zusammenführen von Lebenserfahrung, Berufserfahrung und Wanderabenteuern. Das Lebensprinzip: Sowohl als auch. Der Rucksack steht dabei als Metapher für den Lebensrucksack, den wir alle mit uns herumtragen. Das Ziel? Leben mit leichterem Gepäck.

Love you Honey…

markusflicker

Fotografie // Bildbearbeitung // Workshops // Reisen // Blog

Next Post

Piran am Meer in Slowenien

Fr Mrz 1 , 2019
Sobald es nach Slowenien ans Meer geht, ist Piran für mindestens einen Ausflug mit eingeplant. Dieser Ort ist einfach magisch. Kunst, Kultur, sehr gutes Essen und die genialsten Sonnenuntergänge, welche ich jemals sehen durfte. Eine relativ große Touristenzone und jede menge Seitengassen in denen in jeder eine Überraschung wartet. Kleine […]
Piran am Meer in Slowenien
%d Bloggern gefällt das: